Im Wandel der Zeit

    Schon in den 1960er Jahren erkannte die Verwaltungsspitze beim Landschaftsverband Rheinland, dass Datenverarbeitung die Verwaltung bei der Erledigung ihrer Aufgaben unterstützen kann. Deshalb wurde die "Automatisierte Datenverarbeitung" eingeführt.

    Das Systemhaus des LVR kann so auf eine ereignisreiche Geschichte zurückblicken. Was 1962 als kleines Behördensachgebiet mit nur einem Rechner begann, ist heute einer der größten kommunalen IT-Dienstleister in NRW – mit zwei hochmodernen Rechenzentren und rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

    Als eine der ersten Verwaltungen in Deutschland erkannte der LVR die Vorteile der Datenverarbeitung und setzte sie von Anfang an konsequent und systematisch ein. Zunächst als Sachgebiet, dann als Referat und Fachbereich des LVR und nun seit einigen Jahren als Eigenbetrieb in Trägerschaft des LVR. Dabei etablierte sich der IT-Bereich als ein elementarer Schrittmacher moderner Verwaltungsarbeit, ohne den die Entwicklung des LVR hin zu einem effizienten und transparenten Dienstleister nicht möglich gewesen wäre.

    Mit anderen Worten: "Qualität für Menschen" auch dank "Software für Menschen"!


    Mehr als 50 Jahre IT für den LVR

    Ein Mann, der eine altmodische Stempelkarte benutzt.
    1962

    Gründung

    LVR-Landesdirektor Dr. Udo Klausa gründet die neue Organisationseinheit "Verwaltungsrationalisierung, elektronische Datenverarbeitung".

    1962
    Der alte Maschinensaal.
    1974

    Das erste Rechenzentrum

    Der LVR eröffnet das neue Rechenzentrum im umgebauten Kantinengebäude des LVR.

    1974
    Ausschnitt aus dem neuen Rechenzentrum.
    1988

    Neues Rechenzentrum

    Das neue Rechenzentrum im LVR-Haus am Ottoplatz wird bezogen.

    1988
    Logo von SAP.
    1995

    Start von SAP

    Mit der Einführung der SAP Finanzmodule FI/CO in den Kliniken erfolgt der Startschuss für den Einsatz von SAP beim LVR.

    1995
    Jemand unterschreibt das SAP-Zertifikat. Zwei Ärzte und eine Ärztin halten einen Laptop.
    2001

    Ein ereignisreiches Jahr

    Mit dem User Help Desk wird eine zentrale Stelle für Problemmanagement etabliert - das spätere ISC +++ Beginn der Einführung des Krankenhaus-Informations-Systems (KIS) in den LVR-Kliniken +++ LVR-InfoKom wird von SAP als Customer-Competence-Center zertifiziert.

    2001
    Das Logo von LVR-InfoKom.
    2005

    Eigenbetrieb LVR-InfoKom

    Aus dem Amt wird der Eigenbetrieb LVR-InfoKom unter dem damals neu eingesetzen Geschäftsführer Oliver Hoffmann.

    2005
    Ausschnitt aus dem Rechenzentrum in Köln-Chorweiler.
    2011

    Kommunale Kooperation

    LVR-InfoKom und die Stadt Köln beziehen ihr gemeinsames, hoch energieeffizientes Rechenzentrum in Köln-Chorweiler.

    2011
    Das TÜV-Siegel zur ISO 27001 Zertifizierung.
    2012

    Zertfizierte IT-Sicherheit

    LVR-InfoKom erhält für seine Rechenzentren das Zertifikat ISO 27001, welches ein Maximum an Sicherheit und höchste technische Standards garantiert.

    2012
    Bewegen Sie die Maus über die Punkte um eine andere Jahreszahl auszuwählen

    Mehr Informationen zum Download

    LVR-InfoKom, 50663 Köln - Telefon: +49 (0) 221 / 809 - 37 69